Reiseziele in Schweden - Reiseleitung

Schweden ist, trotz seiner nur zehn Millionen Einwohner, um nahezu 100 Quadratkilometer größer als Deutschland und verfügt über eine Landschaft, die kaum mehr Variationen aufweisen kann, denn man findet hier ein Hochgebirge, Sumpfgebiete, Urwald, die Ostsee, das Skagerrak und verfügt auch noch über knapp 25.000 Schäreninseln. Entsprechend unterschiedlich ist auch das Klima Schwedens, denn während es im Sommer landesweit über 30 Grad warm werden kann, ist es nicht selten dass es im Winter im südlichsten Teil Schwedens bisweilen nicht ein einziges Mal friert, während das Thermometer im nördlichsten Schweden auch unter minus 40 Grad fallen kann.
 
Wenn man dann auch noch die geschichtlichen und sprachlichen Aspekte einschließt, und daran denkt dass man im Norden Schwedens das Nordlicht erleben kann, åre und Sälen Skigebiete sind wie man sie nur an wenigen Stellen Europas findet, so wird verständlich dass es eine nahezu unendliche Menge an sehr unterschiedlichen Reisezielen in Schweden gibt, ein Reiseunternehmer als bei weitem nicht dazu gezwungen ist das Gleiche anzubieten wie der Konkurrent. Es lohnt sich daher für seriöse Reiseunternehmen sehr früh einen Reiseleiter vor Ort zu beschäftigen, der Vorschläge unterbreitet und dann die entsprechenden Reisen auch, gemeinsam mit dem Unternehmer, plant.

Der Mareograf in Ratan
Foto: Herbert Kårlin

Während es sich bei den Wanderern in den nördlichsten Gebieten Schwedens überwiegend um Individualisten handelt, so sind die Schätze von Städten wie Stockholm, Göteborg, Malmö, Uppsala, Lund, Umeå oder Västerås vor allem Ziele von jenen, die eine Städtereise schätzen und dabei Schweden von der katholischen Vergangenheit bis zur protestantischen Staatsreligion und den modernsten Bewegungen entdecken wollen. Die Geschichte jeder dieser Städte und ihre Entwicklung zur modernen Stadt unterscheidet sich sehr deutlich, da Schweden noch heute von seinen Regionen und Landschaften geprägt ist, die eine sehr unterschiedliche Kultur und Tradition mit sich bringen, die nur eine Reiseleiter einem breiten Publikum näher bringen kann.
 
Von Deutschland aus eine wirklich gelungene Reise nach Schweden zu planen ist, ohne die Hilfe eines schwedischen Reiseleiter, nahezu unmöglich, denn in diesem Fall wird man nur sehr oberflächliche Informationen finden und kaum die Kneipe entdecken, die ein Treffpunkt für die Poeten und Schriftsteller des Landes war, und man findet auch nicht das älteste und gemütlichste CafĂ© einer Stadt, oder die Geschichte, die mit einem Essensgericht oder einer Süßigkeit zusammenhängt.
 
Die Beschäftigung eines schwedischen Reiseleiters bietet daher einen Zusatz, den jeder Kunde eines Unternehmens schätzt, auch wenn die Reise dann pro Person vielleicht um 30 Euro teurer wird. Dieser Zusatz führt jedoch zu zufriedenen Kunden, die sich zu Dauerkunden entwickeln, so dass der kleine Einsatz sich sehr schnell bezahlt macht.